Samstag, 23. November 2013

You make me smile.

Ich spüre seinen einen Arm um meine Taille und den anderen unter meinem Hals. Sein Atem streift meinen Nacken und ich drehe mich behutsam auf dem kleinen Sofa zu ihm um. Sein Blick trifft meinen und er presst seine Lippen zaghaft auf meine. Allmählich ziehe ich meinen Kopf zurück. Seine Mundwinkel gehen hoch und in seinem Gesicht bilden sich Grübchen, die mich auch zum lächeln bringen.