Mittwoch, 2. April 2014

Holidays.

Über meiner rechten Schulter hängt meine schwere Schultasche und in der linken Hand halte ich meine Flasche, die nicht mehr in die Schultasche passt. Alle um mich herum drängeln und ich werde wie in ein Schlot in den Bus hineingezogen. Dem Busfahrer halte ich meine aus der Jackentasche gekramte Busfahrkarte hin. Ich balanciere mich mit der Tasche durch den dünnen Gang und setze mich auf einen leeren Platz. Meine Tasche stell ich auf den Sitz neben mich, um den Platz für meinen kleinen Bruder freizuhalten. Als auch der sitzt, kram ich mein Handy herraus und entsperre es. 4 Whatsapp Nachrichten und 1 verpasster Anruf von Lukas.

'Hab frei.'
'Hol dich ab'
'Komm ran hier, steh auf dem Parkstreifen'
'Hallo!'

Schnell tipp ich ein

'Komme'

ins Handy, nehme meine Tasche, feuer meinen Bruder an, denn Bus zu verlassen und drücke mich an den Leuten die in den Bus wollen vorbei. Ich streckt mein Bein, damit ich vom Bus auf den Bordstein gelange und verlasse den Bus hinter meinem Bruder. Wir laufen einmal über den Schulhof und über die Straße. Mein Handy gibt einen Ton von sich.

'Seh dich! :D'

Ich laufe den Parkstreifen an den Autos der Lehrern entlang bis hin zu seinem Waagen, reiße die Tür auf, schmeiße die Tasche ins Auto, setze mich hin und lehne mich zur Seite um Lukas zu küssen. Das Auto ist aufgeheizt, draußen sind es 19°C und heute war der letzte Tag vor den lang ersehnten Ferien.