Sonntag, 29. Juni 2014

"If they don’t know you personally, don’t take it personal."

Er nimmt mich in den Arm und drückt mich an sich ran. 'Du bist wunderschön genau so, wie du bist.' - 'Du lügst doch!' Die Tränen rollen meine Wange runter. Er drückt mich ein Stück von sich weg und nimmt meinen Kopf in seine Hände. Er zwingt mich ihn anzusehen. 'Nein, ich finde dich wunderbar.' Ich versuche mich aus seinem Griff zu befreien und zu gehen aber er hält mich fest. 'Wenn ich so wunderbar bin, warum erzählt man dann so einen Mist über mich?' Er senkt den Kopf und ich merke, dass er nach passenden Wörtern sucht. 'Weil sie neidisch sind. Weil sie keine Ahnung von dir haben.' Seine Mundwinkel wandern hoch und für einen kurzen Moment grinst er mich auffordernd an. Mein Kopf senkt sich, ich kann sein lächeln gerade einfach nicht erwidern. 'Warum sind einige Menschen nur so Scheiße?' - 'Ich weiß es nicht.' Er sprach die Wahrheit, er wusste es wirklich nicht und ich wusste es auch nicht, woher auch. 'Ich liebe dich.' Meine Stimme war brüchig und ich musste mir mühe geben nicht mittendrin abzubrechen. Er gibt keine Antwort. Er drückt einfach seine Lippen auf meine.