Montag, 29. Februar 2016

Gedankenkotze. Geschüttelt, nicht gerührt! #5

Ich habe bammel vor dem Tag an dem mir im Büro nichts mehr einfällt, was ich googlen kann, wenn die Langeweile bösartig angeschlichen kommt. 
Kann es so weit kommen, dass man alles gegoogelt hat was einen interessiert?
Eigentlich sehr unwahrscheinlich, da sich Interessen dauernd ändern.
Vor einem Monat hätte ich auch nicht damit gerechnet, dass ich in naher Zukunft in einem Minecraft Wiki unterwegs sein werde.
Man ändert sich, jeder ändert sich. Tag für Tag. Entscheidung für Entscheidung. 
Und das ist auch gut so.
Was wäre Welt, wenn sich niemand ändert?
Wenn niemand dazu lernt?