Sonntag, 19. Juni 2016

19062016


Ich steige auf den Absatz, halt mich am Griff fest, ziehe mich auf den Beifahrersitz und schnalle mich an. Mein Lieblingsmensch steigt neben mir ein und startet den Motor. Ich mache es mir auf der Doppelbank bequem und beobachte ihn, während er rückwärts ausparkt und vom Hof auf die Hauptstraße rollt. „Und, wo fahren wir hin, wenn wir alles erledigt haben?“ frage ich ihn lächelnd. „Wir haben einen Bus, wir können überall hin fahren.“ Während er antwortet, weicht sein Blick kurz von der Straße auf mich und wieder zurück. „Hm, dann möchte ich einfach ganz weit weg fahren. Hauptsache ich bin bei dir.“ Er lächelt, legt seine Hand auf mein Knie und Tritt aufs Gas.