Freitag, 2. März 2018

Brief an dich


Hallo Süße, 
wie du habe auch ich oft an all dem gezweifelt. Was bringt das alles, wofür mache ich das alles und warum muss man teilweise so viel Schmerz kommentarlos ertragen? Umso älter ich wurde, umso mehr haben sich die Fragen für mich beantwortet… Obwohl „beantwortet“ vielleicht ein zu großes Wort dafür ist. Es hat sich mir zum Teil erschlossen und vielleicht habe ich einen Bruchteil davon wirklich verstanden. Auch wenn man es nicht gerne hören möchte, es macht einen stärker und es öffnen sich jedes Mal neue spannende Türen. Natürlich kommt man trotzdem immer wieder an seine Grenzen aber genau für diese Momente hat man Menschen hinter einem. Mein Lieblingsmensch, der immer da ist, mir Liebe und seine Hand reicht.  Ein ganz besonderer Freund, der für meinen Lieblingsmensch seit Jahren und für mich nun auch schon lange ein offenes Ohr hat.  Freunde, die einen zum Lachen bringen, obwohl einem nicht danach ist. Arbeitskollegen, die da sind, wenn es mal nicht so läuft wie geplant und trotzdem hinter dir stehen. Familie – auch wenn es nicht immer rund lief, sind sie da. Das alles hast du auch! Ich bin immer, zu jeder Tages- und Nachtzeit für dich da!  Auch wenn wir uns jetzt gerade leider nicht sehen können, denke ich doch täglich an dich.  
In Liebe 
Deine Lisa