Samstag, 30. Juli 2016

30072016

Ich nehme ihr die Trense ab und lege ihr stattdessen das Halfter auf. Sie legt ihre Nüstern an meine Wange und atmet tief ein und aus. Anstatt sie festzubinden gehe ich zu meinem Schrank, öffne das mittlere Fach und hole ihren Leckstein heraus, den ich vor ihr auf den Boden lege. Sie senkt ihren Kopf und fängt an zu fressen. Während sie sich beschäftigt und die Plastikverpackung des Steins über den Boden schiebt räume ich schon mal die Dinge, die ich fürs reiten gebraucht habe in den Schrank.