Dienstag, 29. November 2016

29112016


Ich ziehe mir die dicke Jacke an und binde meinen Schal um. Moritz reicht mir meine Tasche und ich öffne die Haustür. Ein eiskalter Wind schleicht um meine Beine und ich spüre, wie meine Nase rot anläuft. Gemeinsam treten wir hinaus in die dunkle Kälte und laufen Hand in Hand über den Hof zur Remise, in der unsere Autos stehen. Bei den Autos angekommen, nimmt er mich in den Arm. „Fahr vorsichtig und schreib wenn du da bist!“ Ich nicke… „Fahr du auch vorsichtig!“ Wir küssen uns, er lässt mich los und jeder steigt in sein eigenes Auto.